China Reisen ist nur einen Klick von Ihnen entfernt Berlin 13:05 Uhr - Peking 19:05 Uhr
Telefon: +86-(0)571-85279213
E-Mail: info@chinadelightours.com
SKYPE: chinadelightours
Erziehungswesen in China

Das Erziehungswesen im heutigen China durchläuft eine Zeit des Fortschritts und des Wandels. In den letzten Jahren hat sich der Staat viel Mühe gegeben, alle die ihm zur Verfügung stehenden Ressourcen zu nutzen, um die Vorschulerziehung auszuweiten, die Ausbildungsprogramme der Mittelschulen, unterstützt durch die Erweiterung der Berufsausbildung, zu reformieren und der wissensdurstigen Jugend Ausbildungsmöglichkeiten aller Art zu bieten. In den letzten 15 Jahren wurde bereits sehr viel erreicht, aber die noch immer bestehenden mannigfaltigen Probleme stellen eine Herausforderung dar.

Die Vorschulerziehung, die früher nicht besonders beachtet wurde, wird heutzutage von Staat und Gesellschaft immer mehr betont. Man legt nun viel Wert darauf, die Kinder nach ihrem Alter und ihren Besonderheiten zu erziehen. Zugleich werden Körperkultur, Ernährung und Gesundheitspflege für Kinder verstärkt. Die Vorschulerziehung der Kinder ist in den chinesischen Kindergärten in acht Bereiche unterteilt, nämlich Lebens- und Hygienegewohnheiten, sportliche Aktivitäten, Moral und Höflichkeit, Sprache, Allgemeinwissen, Rechnen, Singen und Zeichnen. Der ästhetischen Erziehung der Kinder wird immer mehr Beachtung geschenkt. Im Kindergarten gibt es Musik-, Tanz-, Mal- und Märchenstunden, und den Kindern werden elementarste Kenntnisse und Fertigkeitenin diesen Bereichen vermittelt.

Gegenwärtige bemüht sich China, die neunjährige Schulpflicht einzuführen. Die Schulzeit in der Grundscule dauert sechs Jahre. Kinder werden im Alter zwischen sechs und sieben Jahen eingeschult. Die Grundschullehrer bemühen sich ständig, die Schüler allseitig auszubilden. Man ist der Ansicht, dass bei der Bewertung der Fähigkeiten eines Schülers alle Aspekte betrachtet werden müssen. Die Noten allein sind kein Massstab für das Niveau eines Schülers. Die Schüler müssen nicht nur gute Leistungen beim Lernen, sondern auch eine gute Gesinnung, gute Moral und gute Gesundheit sowie eine gute Grundlage für ihre künftige Entwicklung haben. Aufgrund der ständigen Verbesserung der Qualität des Unterrichts wird die Belastung der Schüler in den Freistunden erleichtert. Die Schüler haben genügend Zeit für eine vielfältige Freizeitsgestaltung. Wöchentlich ist ein Nachmittag für die Interessengrupen frei. Die Schüler können sich je nach Interesse an Gruppen für Stickerei, Briefmarkensammeln oder Handwerk beteiligen.

Der Besuch allgemeinbildender Mittelschulen umfasst sechs Schuljahre. Die Mittelschule gliedert sich in eine dreijährige Unterstufe und eine dreijährige Oberstufe. Die Unterrichtsgebühr ist nicht nennenswert. Unterrichtsfächer sind Chinesisch, Mathematik, Physik, Chemie, eine Fremdsprache (meistens English), Geschichte, Sport, Politik und Biologie sowie Aufsatzunterricht. Am Ender der Unterstufe der Mittelschule muss wiederum eine Prüfung abgelegt werden. Wer sich besteht, kann die Oberstufe besuchen oder auf eine der Fachschulen gehen. Wer durchfällt, muss sich nach Arbeit umsehen. Die Unterrichtsfächer sind im grossen und ganzen identisch mit denen der Unterstufe der Mittelschule, ebenso die Unterrichtszeit. Nach dem Abschluss der Oberstufe der Mittelschule kann man sich entweder um einen Arbeitsplatz bemeuhen oder – in den moisten Fällen – um eine Zulassung an einer Hochschule.

Auf dieser Ebene existieren heute neben der allgemeinen Mittelschule noch drei verschiedene berufliche Bildungsgänge: die Berufliche Schule, die Technische Facharbeitsschule und die Fachmittelschule. Der allgemeinbildende Zweig der Mittelschule ist der beliebteste, da er direkt zur Hochschulaufnahmeprüfung führt.

Das Hochschulstudium dauert in der Regel vier bis fünf Jahre. Viele Studenten bekommen ein Stipendium. Die Aufnahme an der Hochschule erfolgt über eine einheitliche, vom Staat festgelegte Aufnahmenprüfungen. Jeder Abituriant kann daran teilnehmen. Über Studienfach und – platz entscheidet die erreichte Punktzahl. An den chinesischen Hochschulen sind seit Anfang der 80er Jahre wieder akademische Ränge wie Professor, Dozent und Assistant sowie die auch wieder eine Graduiertenausbildung, die meist drei Jahre umfasst und zu einem Magister oder zur Promotion führen kann.

Die chinesischen Universitäten und Hochschulen haben neben den akademischen Beziehungen zueinander auch freundschaftliche Kooperationsvereinbarungen mit dem Ausland wie den USA, England, Frankreich, Japan, Deutschland, Spanien usw. Der Akademische Austausch umfasst dolgendes: Austausch von wissenschaftlichen Abhandlungen, Büchern und Bibliotheksmatherialien, Austausch von Studenten, Postgraduierten und Fortbildungsstudenten Austausch von Professoren und Wissenschaftlern zwecks Studien- und Forschungsaufenthalts zur Veranstaltung von wissenschaftlichen Tagungen, Seminaren und Vorträgen.

Dem Erziehungs- und Bildungswesen wird eine wachsende Bedeutung seitens des Staates beigemessen. Dessen Ausbau und qualitative Verbesserung wird als eine entscheidende Voraussetzung für die Erreichung der Modernisierungsziele angesehen. China hat seine staatlichen Ausgaben für das Bildungswesen mit jedem Jahr gesteigert. 1986 hat der Nationale Volkskongress das erste Gesetz über eine allgemeine Schulpflicht verabschiedet. Damit ist zumindest die gesetzliche Voraussetzung für eine neunjährige allgemeine Schulpflicht gegeben, die sich auf die Grundschule und die untere Stufe der festgeschrieben, dass der chinesische Staat verpflichtet ist, die Wissenschaften zu fördern, Fachkräfte heranzubilden, das Bildungswesen auf allen Stufen zu entwickeln und den Analphabetismus zu beseitigen. Es gibt also ein Recht der Bürger auf Bildung.

 


Tel: 0086-571-85279213 Fax: 0086-571-85279099 Email: Info@chinadelightours.com

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag durchgehend von 9:00 bis 17:30 Uhr

Chinadelightours.com © 2008-2017. Alle Rechte vorbehalten. Geschäftslizenz: L-ZJ01353

Reisebüro Verwaltungsbeschwerde Abteilung Telefon:96118

Unsere internationalen Seiten: China tours | voyage chine | viajar por china | www.mainlandtour.com